Gelungener Start des internationalen Projekts ‚Culture Klub‘ an der Freilichtbühne

„Culture Klub“ titelte das neue Projekt der gemeinnützigen Vereine Jugendclub Courage, Regler Produktion und unserem Förderverein Mülheimer Städtepartnerschaften. Ziel war es, nicht nur die Städte Mülheim und Oberhausen näher zusammenzubringen, sondern auch die Partnerschaften zu den englischen Nachbarn in Darlington und Middlesbrough zu erneuern und zu erhalten. Wir haben dieses Festival dazu genutzt, unsere Mitglieder zu einem Vereinsfest einzuladen…

Förderverein präsentiert sich im Rahmen des Musikfestivals

Höhepunkt des Gemeinschaftsprojektes, das vom 16. bis 19. September stattfand, war das Musikfestival am 17. September auf der Freilichtbühne. Das Wetter hatte ein Einsehen und blieb bis in den Abend hinein trocken. So war die Veranstaltung erfreulich gut besucht. Allein von unserem Verein waren ca. 80 Mitglieder anwesend. In einem eigenen – mit den Fahnen und Wappen der 6 Mülheimer Partnerstädte geschmückten – Pavillon gab es Gelegenheit zu lockeren Gesprächen rund um die Mülheimer Städtepartnerschaften und die weiteren Vorhaben unseres Vereins.

Zum musikalischen Aufgebot gehörten Künstler mit lokalen Wurzeln, etwa das ,,Adriano Batolba Trio“ aus Mülheim und die Band ,,Ankerkette“ aus Oberhausen. Die Formation „The Circus Villains“ aus unserer englischen Partnerstadt Darlington spielte ebenfalls am 17. September und war während der gesamten Zeit dabei. Die drei „Boys“ aus Darlington überzeugten mit ihrem Auftritt und bekamen großen Beifall. Musikalisch reichte die Bandbreite der verschiedenen Gruppen von Rap über Balladen bis hin zu Rockabilly. Neben den musikalischen Beiträgen haben sich die organisierenden Vereine mit Ständen präsentiert.

Englische Musiker im kulturellen Austausch

Außerhalb des Festivals haben die englischen Musiker ein interessantes touristisches Programm erlebt. So besuchten sie nicht nur die Ausstellungen „Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen und „Rock und Pop im Pott“ auf der Zeche Zollverein. Im Mülheimer „Probenbunker“ kamen sie mit lokalen Teilnehmern der Veranstaltung zum gemeinsamen Musizieren zusammen, ganz nach dem Motto des Projektes: „Partner treffen Freunde – Festival für den kulturellen Austausch“.

Die Kooperation der Städte Oberhausen und Mülheim an der Ruhr wurde durch die Schirmherrschaft der Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Daniel Schranz verdeutlicht. Geplant ist, die Veranstaltung zukünftig einmal im Jahr zu organisieren. Der Standort soll jährlich zwischen Oberhausen und Mülheim wechseln. Der Start hierzu ist gut gelungen.

Ausgezeichnete Projektidee

Wir freuen uns im Übrigen sehr, dass unser Projekt vom Europaminister des Landes NRW Franz-Josef Lersch-Mense im Rahmen des Wettbewerbs „Europa bei uns zuhause“ ausgezeichnet wurde. Unser Projektvorschlag (so wörtlich) „setzt die Leitidee des Wettbewerbs in hervorragender Weise so um, dass ich (der Minister) bereit bin, Ihr Projekt mit einer finanziellen Zuwendung von bis zu 5.000 Euro zu fördern.“ Die Auszahlung der Förderung erfolgt nachträglich als Kostenrückerstattung nach Abrechnung der Veranstaltung.