Tagesfahrt des Fördervereins am 23.06.2018 nach Königswinter und Bonn

Tagesfahrt des Fördervereins am Samstag, den 23. Juni 2018

Die polnische Partnerstadt Mülheim an der Ruhr ist Opole / Oppeln in Polen und liegt in Schlesien, der heutigen Woiwodschaft Opole. 1989 wurde die Städtepartnerschaft zwischen den beiden Städten geschlossen.

Um das Land, die Menschen und ihre Geschichte aus deutscher Sicht besser kennen zu lernen fuhren 31 Personen mit dem Bus nach Königswinter / Bonn. In Königswinter steht das Museum Haus Schlesien, das sich aus einer privaten Initiative entwickelte. Die Erinnerungen an Schlesien sollen durch Archivalien und Objekte wachgehalten werden. Inzwischen ist „Haus Schlesien“ zu einem Kultur- und Bildungszentrum mit Tagungsstätte und Restaurant herangewachsen. Seit 1996 ist der Austausch mit polnischen Museen und Institutionen sehr vertieft worden. Das wechselvolle Schicksal Schlesiens und seiner Menschen wird im gegenseitigen Verständnis dargestellt.

Die Führung durch das Museum wies auf viele typische Objekte Schlesiens hin, wie z.B. die Bunzlauer Keramik. Sie klammerte aber nicht das Schicksal der aus Schlesien Vertriebenen aus. Wies aber auch darauf hin, dass im polnischen Schlesien heute viele Polen leben, die selber eine erzwungene Umsiedlung nach dem II. Weltkrieg erleben mussten. Nach der Besichtigung konnte die Gruppe im Restaurant typisch schlesische Gerichte verzehren, der schlesische Mohnkuchen sei nur beispielhaft genannt.

dav
Abbildung 1   Ausstellungsführung im Haus Schlesien – Königswinter

 

Nachmittags wurde das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn angesteuert.  Die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland seit 1945 zeigt, dass die Bevölkerung um 12 Millionen Menschen innerhalb weniger Jahre wuchs, die aus den Gebieten kamen, die nicht mehr im deutschen Einflussbereich waren. Die Entwicklung im sogenannten „Kalten Krieg“ und die sich entwickelnden politischen Kontakte mit den Osteuropäischen Ländern bis zu den „Ostverträgen“ konnten uns durch eine sehr aufschlussreiche und anschauliche Führung erläutert werden. Die Reisegruppe war sich einig, dass diese Fahrt eine Bereicherung für das Verständnis unserer Geschichte erzielte. Unsere nächste Fahrt nach Opole / Oppeln und in weitere polnische Städte wird von dem Erfahrenen profitieren.

dav

Abbildung 2    Ausstellung im Haus der Geschichte Bonn

Für weitere Informationen:

Haus Schlesien Königswinter  http://www.hausschlesien.de/kulturundbildung

Haus der Geschichte in Bonn: www.hdg.de/