Übergabe der Spende aus dem Verkauf des jüdischen Kalenders aus Kfar Saba

Anlässlich „Rosh Hashana“, dem jüdischen Neujahrsfest, übergab Gadi Reich (rechts), der Berater des Bürgermeisters von Kfar Saba für die deutschen Partnerstädte Mülheim an der Ruhr und Wiesbaden, 600 € an eine Wohlfahrtsorganisation der Stadt. Den Betrag hatte der Förderverein Mülheimer Städtepartnerschaften e. V. durch den Verkauf eines Kunstkalenders eingenommen, der von Künstlern aus Kfar Saba unentgeltlich gestaltet worden ist. Es können noch Exemplare des Kalenders für 12 € erworben werden. Interessenten melden sich unter Tel. 55326 (Peter Wolfmeyer).

170923 Foto Übergabe Kalenderspende in Kfar Saba

170808 Rundschreiben zum Kalender aus Kfar Saba

170630 Musterkalender_loah shana (00000003)