Mülheimer Woche vom 26.04.2017: Bericht über Besuch in Kfar Saba

Ostern in Jerusalem: Verein der Mülheimer Städtepartnerschaften besuchte Israel

Die erste Gruppenfahrt des Vereins der Mülheimer Städtepartnerschaften in diesem Jahr ging über Ostern nach Israel und Palästina. 30 Mülheimer Bürgerinnen und Bürger einschließlich unserer Bürgermeisterin Ursula Schröder, alle Mitglieder des Vereins, erkundeten das Land vom See Genezareth im Norden bis zum Toten Meer. Der Höhepunkt war, das Osterfest in der Jerusalemer Altstadt hautnah mitzuerleben.

Das Foto zeigt die Reisegruppe im Jerusalemer Regierungsviertel gegenüber der Knesset vor der großen Menora
Das Foto zeigt die Reisegruppe im Jerusalemer Regierungsviertel gegenüber der Knesset vor der großen Menora

In Kfar Saba, unserer israelischen Partnerstadt, konnte die Gruppe viel über die Geschichte erfahren. Außerdem wurde gezeigt, wie grün die Stadt ist. Am Ende konnten die Reiseteilnehmerinnen und -teilnehmer ein wenig „Mimouna“ mitfeiern, ein buntes Fest, das marokkanische Juden mit ins Land gebracht haben. Für alle war die Reise ein unvergessliches Erlebnis. Die nächste Israelreise des Städtepartnerschaftsvereins ist für die Zeit vom 15. bis 25.3.2018 geplant.

Artikel auf einen Blick und als Download lesen: 170426 MW Bericht Bürgerfahrt Kfar Saba